100% sicher
geprüfter Onlineshop

+49 (0)3641-29 65 450
Bitte wählen
❖

We Do Wood - New Nordic Design aus Dänemark

We Do Wood

Beim dänischen Designlabel We Do Wood ist der Name Programm. We Do Wood hat sich anspruchsvollem Möbeldesign aus Holz verschrieben. Und zwar einem ganz speziellen Holz: Bambus. Es ist schnell nachwachsend, stark CO2-absorbierend und durch seine extreme Härte außerordentlich robust und alltagstauglich.

We Do Wood folgen einer ausgeprägten Philosophie und stehen ganz in der Tradition erfolgreichen skandinavischen Designs: Form follows function. Funktionalität und Ehrlichkeit ist das A und O von gutem Design. Ein Möbelstück ist dann ein Erfolg, wenn es dazu einlädt, es zu nutzen und keiner Erklärung bedarf, so der Designansatz von den Gründern Henrik Thygesen and Sebastian Jørgensen. 

 

Die Ambition von We Do Wood ist es, dass sich jedes ihrer Designmöbel in den Alltag seines Nutzers einpasst und ein Stück Natur nach Hause holt. Damit greifen sie eine neue Dimension modernen Designs auf, nämlich die der Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. We Do Wood arbeiten lediglich mit Holz das zertifizierten Plantagen entstammt, wo Bambus ohne jeglichen Einsatz von Chemikalien, Pestiziden, Herbiziden und Düngemittel angebaut wird. Ohne Umwege gelangt das Holz direkt von den Plantagen zu europäischen Produktionsstätten, wodurch keine unnötigen transportbezogenen Karbon-Emissionen verursacht werden.

 

Mit ihrer Vision haben sie neue Standards im skandinavischen Design gesetzt und genießen große Anerkennung für ihr Umweltengagement in der Branche. Die Nutzung von Bambus ist ein Ansatz. Ein weiterer, die Menge Leim bei der Verarbeitung zu reduzieren und den geringsten Einsatz von Verpackungsmaterial zu nutzen. Und nicht zuletzt spart jenes Möbelstück am meisten Ressourcen, das man nie wieder loswerden möchte, konstatieren Henrik Thygesen und Sebastian Jørgensen richtig.

❖

8 Fragen an Anders Holme von We Do Wood

HolzDesignPur: We Do Wood hat sich offensichtlich dem Material Holz verschrieben. Was kommt zuerst in eurem Designprozess, das Material oder das Design?

Anders: Nachhaltige Materialien sind uns sehr wichtig, sie sind unsere Grundlage. Wir können und werden das Design zugunsten des Materials ändern, das ist sicher. Darin unterscheidet sich We Do Wood von so vielen anderen skandinavischen Designbrands, die moderne Klassiker relaunchen, welche nie wieder verändert werden können. Wir beginnen mit einer klaren Agenda, nämlich so nachhaltig wie möglich zu sein und das setzt dem Design gewisse Grenzen. Dennoch beginnen wir immer mit der Ambition ein Möbelstück mit einer spezifischen Funktion zu designen, also geht doch das Material Holz und das Design in gewisser Weise Hand in Hand.

Eure erste Kollektion ist aus Bambus. Warum ist das das Holz eurer Wahl?

We Do Wood hat sich entschieden, für seine Designmöbel Moso-Bambus zu verwenden, weil es eine der nachhaltigsten natürlichen Ressourcen ist, die die Erde zu bieten hat. Und es ist die einzige Holzart – eigentlich ist es ja ein Gras – die mit der Geschwindigkeit des menschlichen Konsums und der Entwaldung Schritt halten kann. We Do Wood arbeitet ausschließlich mit zertifizierten, gut gemanagten Plantagen. Dies ist unsere Garantie, dass unser Bambus ohne Chemikalien, Pestizide, Herbizide oder Dünger gezüchtet wird. Darüber hinaus geht die Verarbeitung des Bambus ohne schädliche Chemikalien vonstatten. Alle Leime, die während der Verarbeitung verwendet werden, haben die niedrigsten Formaldehyd-Emissionen in der Branche und sind noch deutlich schadstoffärmer als es über die strenge europäische E1 Richtlinie für Innenraumluftqualität vorschreibt.

Welche Materialien lassen sich gut mit Bambus kombinieren?

Jedes andere nachhaltige Material.

Werden andere Holzarten folgen? Worauf können sich We Do Wood-Fans freuen?

Ich denke, dass wir perspektivisch mit weiteren Holzarten arbeiten werden, oder anderen nachhaltigen Materialien. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass wir zu Bambus zurückkehren warden, weil es fast unschlagbar ist, was die Nachhaltigkeitsparameter angeht.

Dein persönlicher Inneneinrichtungs-Tipp mit Holz?

Unsere Designstücke haben vielfältige Funktionen. Wir glauben, dass multifunktionale Möbel eine längere Lebenszeit haben und das ist schließlich auch nachhaltig. Also wäre mein Tipp, ein Möbel für verschiedene Zwecke zu nutzen, in verschiedenen Räumen. Ein Beispiel: Wenn die Kinder größer werden, kann man Geo’s Table als Nachttisch nutzen. Oder wenn die Correlations Bank nicht mehr im Esszimmer oder der Küche genutzt wird, kann sie im Flur (kombiniert mit den Garderobenhaken Scoreboard) oder im Badezimmer weiterleben. Kurzum, gib deinem We Do Wood Möbel neues Leben, indem du es in verschiedenen Räumen nutzt.

Nachhaltigkeit ist eine Hauptsäule in eurer Designphilosophie. Was bedeutet das im Detail?  

Es bedeutet uns sehr viel und ist der Ausgangspunkt bei allem, was wir tun. Klar ist es ein Eckstein im Designprozess, aber Nachhaltigkeit ist auch in anderen Teilen von We Do Wood relevant. Zum Beispiel drucken wir keine Bestellbestätigungen, Rechnungen, Kataloge, Aufbauanleitungen etc. Alles ist digital und online, das ist auch Nachhaltigkeit. Zusammenfassend kann ich sagen, dass wir bei allem die nachhaltigste Alternative wählen, ohne religiös zu sein.

Was wäre unsere Erde ohne Holz? 

Das werden wir sehr bald herausfinden, wenn wir die Rodung der Wälder mit der gleichen Geschwindigkeit fortsetzen, wie wir es in den letzten 100 Jahren getan haben.

Was können Firmen und Verbraucher tun, um die Wälder unserer Erde zu schützen?

Alternativen finden, wie Bambus oder Mango oder zumindest FSC-zertifiziertes Holz wählen.

 

Danke, Anders!

* Alle Preisangaben verstehen sich inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. In Deutschland versenden wir versandkostenfrei.
KOSTENFREIE BERATUNG UNTER +49 (0)3641-29 65 450 KOSTENLOSER VERSAND & RÜCKVERSAND 30 TAGE RÜCKGABERECHT